Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tod einer Kioskbesitzerin: Plädoyers im Mordprozess
Nachrichten Brennpunkte Tod einer Kioskbesitzerin: Plädoyers im Mordprozess
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 11.08.2017
Beamte der Spurensicherung untersuchen nach dem tödlichen Raubüberfall den Tatort in Wiesbaden. Quelle: Arne Dedert
Anzeige
Wiesbaden

Im Prozess um den Mord an einer Kioskbesitzerin in Wiesbaden sollen heute vor dem Landgericht Wiesbaden die Plädoyers gehalten werden. Der Angeklagte wird beschuldigt, die 59 Jahre alte Frau bei einem Überfall kurz vor Weihnachten 2016 erschossen zu haben.

Der Ehemann des Opfers und der Neffe der Frau, der Fußballprofi Marc Wachs vom Zweitligisten Dynamo Dresden, waren schwer verletzt worden. Der 26-jährige Angeklagte muss sich daher zusätzlich wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Nach den Schüssen war der Täter aus dem Kiosk geflüchtet. Wenige Tage danach wurde der 26-Jährige aufgrund von DNA-Spuren am Tatort verhaftet. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 19-Jährige hat in Potsdam ein vier Monate altes Baby in ihre Gewalt gebracht und ist mit ihm bis nach Hannover geflohen.

11.08.2017

Die Linke kritisiert den Staat für eine anhaltende verdeckte Subventionierung von Lohndumping.

11.08.2017

US-Präsident Donald Trump hat im Atomkonflikt mit Nordkorea nachgelegt und das Land eindringlich vor Militäroperationen gegen die USA gewarnt.

11.08.2017
Anzeige