Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tödliche Schüsse am Flughafen von Oklahoma City
Nachrichten Brennpunkte Tödliche Schüsse am Flughafen von Oklahoma City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 16.11.2016
Anzeige
Oklahoma

Ein gewaltsamer Zwischenfall mit zwei Toten hat am Flughafen der US-Stadt Oklahoma City vorübergehend Hektik ausgelöst. Nachdem ein Mitarbeiter der Fluggesellschaft Southwest Airlines auf dem Parkplatz erschossen worden war, riegelte die Polizei den Flughafen über Stunden ab.

Die Menschen im Gebäude wurden dazu aufgerufen, Schutz zu suchen. Zudem wurden sämtliche Starts und Landungen vorübergehend ausgesetzt.

In einem Wagen im Parkhaus des Flughafens wurde schließlich die Leiche eines weiteren Mannes entdeckt. Anzunehmen sei, dass er zuerst den Airline-Mitarbeiter und dann sich selbst erschoss, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Das Motiv sei noch unklar, es werde aber von einer vorsätzlichen Tötung und keinem willkürlichen Verbrechen ausgegangen. Der Flughafen blieb wegen der Suche nach möglichen weiteren Tätern und etwaigen Sprengsätzen gesperrt, bis die Polizei am Abend schließlich Entwarnung gab.

Der Will Rogers World Airport liegt etwa acht Kilometer von der Stadt entfernt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die US-Schauspielerin Carrie Fisher hatte nach eigenen Worten eine Affäre mit Harrison Ford, während die beiden als Prinzessin Leia und Han Solo für den Film „Krieg der Sterne“ vor der Kamera standen.

16.11.2016

Ein Auto ist in Neuseeland von der Straße abgekommen und 35 Meter tief in einen Fluss gestürzt, aber der Fahrer und seine Mutter überlebten den Unfall nur leicht verletzt.

16.11.2016

Wegen der zunehmenden Gewalt in Aleppo haben die SOS-Kinderdörfer ihre Nothilfe für Menschen in der umkämpften syrischen Stadt vorübergehend ausgesetzt.

16.11.2016
Anzeige