Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Top-Republikaner Ryan: Wahlen nicht manipuliert
Nachrichten Brennpunkte Top-Republikaner Ryan: Wahlen nicht manipuliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 16.10.2016
Anzeige

Washington(dpa) - Der mächtigste republikanische Politiker der USA, Paul Ryan, hat Donald Trumps Behauptung zurückgewiesen, dass die Präsidentenwahlen zugunsten seiner Rivalin Hillary Clinton manipuliert würden.

Ryan habe „volles Vertrauen, dass die einzelnen Staaten diese Wahl mit Integrität ausführen werden“, erklärte Sprecherin AshLee Strong.

Trump hatte nach jüngsten Sex-Vorwürfen mehrerer Frauen wiederholt vor allem die Medien beschuldigt, sich gegen ihn verschworen zu haben, um ihn an einem Wahlsieg zu hindern. „Das System ist manipuliert“, sagte er am Samstag auf einer Wahlkundgebung in Maine gleich mehrere Male.

Auch das Clinton-Wahlkampflager kritisierte Trumps Äußerungen scharf. „Diese Wahl wird eine Rekordbeteiligung haben, weil Wähler Donald Trumps beschämende Versuche durchschauen, eine Wahl zu untergraben, bevor sie stattfindet“, sagte Sprecher Robby Mook.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Syrische Rebellen haben mit türkischer Unterstützung den Ort Dabik in Nordsyrien von der Terrormiliz IS eingenommen.

16.10.2016

Auf dem Theaterplatz in Dresden haben mehrere tausend Anhänger des islam- und fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses mit einer Demonstration begonnen.

16.10.2016

Ein Selbstmordattentäter der Terrormiliz IS hat sich während einer Razzia im südosttürkischen Gaziantep in die Luft gesprengt. Er riss drei Polizisten mit in den Tod.

16.10.2016
Anzeige