Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tote bei Absturz eines Rettungshubschraubers in Italiens Erdbebenzone
Nachrichten Brennpunkte Tote bei Absturz eines Rettungshubschraubers in Italiens Erdbebenzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 24.01.2017

Rom (dpa) - Die Serie von Unglücken in Italiens Erdbebenregion reißt nicht ab: Nach Erdbeben, Lawinen und Schneefall ohne Ende sind beim Absturz eines Rettungshubschraubers in der Nähe eines Skigebiets in den Abruzzen sechs Menschen ums Leben gekommen. Keiner der Insassen habe überlebt, sagte ein Feuerwehrsprecher. In der Gebirgsregion am Gran Sasso hatte nach einer Erdbebenserie vor einer Woche eine Lawine ein Hotel verschüttet. Dort wurden immer mehr Tote aus den Trümmern geborgen, inzwischen stieg die Zahl auf 17. 12 Menschen werden noch vermisst.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Hiobsbotschaften für die Menschen in Italiens Erdbeben- und Unwetterregion. Ein Rettungshubschrauber verunglückt. Viele Menschen sterben. Auch von dem Lawinen-Hotel gibt es schlechte Nachrichten.

24.01.2017

Die Zahl der Arbeitslosen in Frankreich ist im vergangenen Jahr erstmals seit 2007 gesunken. Ende Dezember waren 3,47 Millionen Menschen ohne Job, 107 400 weniger als ein Jahr zuvor.

24.01.2017

Eigentlich wollte Brigitte Zypries (63) zur Bundestagswahl in sieben Monaten gar nicht mehr antreten.

24.01.2017