Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tote bei Erdbeben auf Ischia - Verschüttete Kinder gerettet
Nachrichten Brennpunkte Tote bei Erdbeben auf Ischia - Verschüttete Kinder gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 22.08.2017
Anzeige

Rom (dpa) - Retter haben nach einem Erdbeben mit mindestens zwei Toten auf der italienischen Ferieninsel Ischia mehrere verschüttete Kinder aus den Trümmern geborgen. Ein Baby retteten Feuerwehrleute in der Nacht, seine beiden Brüder erreichten sie später. Der älteste Bruder wurde nach rund 14 Stunden aus dem Haus gerettet. Ein drittes Kind hätten die Helfer auch erreicht, so die Feuerwehr. Zwei Frauen starben bei dem Erdstoß der Stärke 4,0. Mitten in der Hochsaison verließen viele Touristen die Insel. Geologen kritisierten, dass ein eher schwaches Beben so viel Schaden anrichten konnte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

John Grisham glaubt, dass Rassismus in der amerikanischen Gesellschaft noch ein große Rolle spielt.

22.08.2017

Nach rund einem halben Jahr Untersuchungshaft erhält der „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel erneut Besuch vom deutschen Botschafter in der Türkei.

22.08.2017

Das Bundesverfassungsgericht hat die Rechte von Hartz-IV-Empfängern gestärkt. Die Sozialgerichte müssen in Eilverfahren zur Übernahme von Wohn- und Heizkosten prüfen, ...

22.08.2017
Anzeige