Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Tote und Verletzte bei Auffahrunfall und Massenkarambolage

Verkehrsunfälle Tote und Verletzte bei Auffahrunfall und Massenkarambolage

Ein Lkw fährt in das Ende eines Staus, ein Platzregen verursacht eine ganze Crash-Serie: Innerhalb weniger Stunden hat es bei Autounfällen in Hessen und Niedersachsen 20 Verletzte gegeben. Zwei Menschen verloren ihr Leben.

Beschädigte Autos nach dem Unfall auf der Autobahn 6 bei Viernheim in Hessen.

Quelle: Rene Priebe

Viernheim. Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 6 bei Viernheim (Hessen) sind am Freitag zwei Menschen ums Leben gekommen. Vier Menschen wurden schwer verletzt, zwei leicht. Unfallverursacher war ein Sattelschlepper gewesen, der auf ein Stauende auffuhr.

Insgesamt waren nach Angaben eines Polizeisprechers in Darmstadt neun Fahrzeuge in den Unfall zwischen dem Autobahndreieck Viernheim und der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen verwickelt, neben dem Lkw noch acht Autos.

Fünf Notarztwagen, zwölf Rettungswagen, mehrere Feuerwehren, mehrere Streifen der Polizeiautobahnstation Südhessen und der Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Die A6 wurde ab dem Autobahndreieck Viernheim in Richtung Kaiserslautern gesperrt.

Bei einer Unfallserie auf der Autobahn 3 nahe Obertshausen in Hessen sind insgesamt 30 Fahrzeuge zusammengestoßen. „Bei einem Platzregen kam es kurz nacheinander zu sieben Unfällen, bei denen sieben Menschen leicht verletzt wurden“, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Feuerwehr fuhr am Freitagabend mit einem großen Aufgebot zu der Unfallstelle. Sanitäter kümmerten sich um die Opfer. „Der Schaden beträgt wohl rund 200.000 Euro“, so der Sprecher weiter. Der genaue Hergang der Unfälle ist noch unklar.

In Niedersachsen sind sieben Teenager bei einem Autounfall verletzt worden, einige von ihnen schwer. Nach Angaben der Polizei verlor der 19-jährige Fahrer in der Nacht zum Samstag bei vermutlich viel zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen völlig überladenen Wagen. Das Fahrzeug kam von der Straße ab, überfuhr zwei Verkehrsschilder und krachte gegen einen Baum. Die Feuerwehr kam mit einem Großaufgebot zu der Unfallstelle in Edewecht im Landkreis Ammerland. Sanitäter kümmerten sich um die sieben verletzten Autoinsassen im Alter von 16 bis 19 Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr