Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tote und Verletzte bei Luftangriffen im Gazastreifen
Nachrichten Brennpunkte Tote und Verletzte bei Luftangriffen im Gazastreifen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 24.10.2012
Ein Palästinenser trauert um einen Verwandten, der bei dem israelischen Angriff getötete wurde. Quelle: Ali Ali
Anzeige
Gaza

Bei neuen israelischen Luftangriffen im Gazastreifen sind in der Nacht mindestens drei Palästinenser getötet und mehrere verletzt worden. Die palästinensische Nachrichtenagentur Safa meldete, am Morgen sei eine Gruppe militanter Palästinenser im Süden des Küstengebiets getroffen worden.

Dabei habe es einen Toten und einen Verletzten gegeben. Die israelische Armee teilte mit, die Gruppe habe kurz zuvor Raketen auf Israel abgefeuert.

In der Nacht waren im nördlichen Gazastreifen zwei militante Palästinenser bei Luftangriffen getötet worden. Nach palästinensischen Angaben waren sie Mitglieder der Kassam-Brigaden - des militärischen Arms der radikal-islamischen Hamas.

Auch am Mittwochmorgen dauerten die heftigen Raketenangriffe auf Israel an. Insgesamt seien etwa 40 Raketen und Mörsergranaten im Grenzgebiet eingeschlagen, meldeten israelische Medien. Dabei wurden drei ausländische Arbeiter verletzt, zwei davon schwer. Vier Häuser seien direkt getroffen worden, meldete der israelische Rundfunk.

In zahlreichen israelischen Ortschaften im Umkreis von Gaza wurden die Schulen geschlossen. Auch in palästinensischen Schulen im Osten des Gazastreifens wurde der Unterricht abgesagt. Der Grenzübergang Kerem Schalom zum Gazastreifen wurde wegen akuter Terrorwarnungen abgeriegelt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei neuen israelischen Luftangriffen im Gazastreifen sind in der Nacht mindestens drei Palästinenser getötet und mehrere verletzt worden.

24.10.2012

Da die westlichen Staaten vor einer Militärintervention in Syrien zurückschrecken, wiegt sich das Regime von Präsident Baschar al-Assad in Sicherheit.

24.10.2012

Ein Surfer in Kalifornien ist von einem Hai angegriffen und tödlich verletzt worden. Andere Wellenreiter hätten das 38-jährige Opfer noch aus dem Wasser gezogen, berichtet die „Los Angeles Times“.

24.10.2012
Anzeige