Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Toter aus dem Wald ist gefesselter Iraker von Arnsdorf
Nachrichten Brennpunkte Toter aus dem Wald ist gefesselter Iraker von Arnsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 20.04.2017
Nach einem Streit in einem Supermarkt wurde in Iraker von Anwohnern an einen Baum gefesselt. Quelle: Christian Essler
Anzeige
Kamenz/Dorfhain

Ein Iraker, der im vergangenen Jahr in Arnsdorf in Sachsen nach einem Streit in einem Supermarkt von Anwohnern an einen Baum gefesselt wurde, ist tot.

Bei der Anfang der Woche im Tharandter Wald gefundenen Leiche handele es sich wie vermutet um den 21 Jahre alten psychisch kranken Flüchtling, teilte die Polizei mit. Dies habe ein Abgleich der Fingerabdrücke ergeben. Der Vorfall von Arnsdorf hatte im Mai 2016 bundesweit Schlagzeilen gemacht.

Die vier Männer, die den Iraker auf dem Supermarktparkplatz mit Kabelbindern gefesselt und schließlich der Polizei übergeben hatten, müssen sich ab kommenden Montag in Kamenz wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung vor Gericht verantworten. In rechten Kreisen sorgt die Anklage für Empörung.

Der Tod des Mannes steht nach bisherigen Erkenntnissen in keinem Zusammenhang mit den Ereignissen in dem Supermarkt. Die Obduktion der bereits stark verwesten Leiche habe ergeben, dass der Iraker wohl bereits im Januar in dem Waldstück bei Dorfhain erfroren sei, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dresden. Hinweise auf Gewalteinwirkung oder eine Straftat gebe es nicht. Untersucht werde weiter, warum der Mann in den Wald gegangen sei und dort zu Tode kam.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Brennpunkte Chronologie - Der Fall Tugce

Die Studentin Tugce starb Ende 2014 in Offenbach (Hessen) nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung. Ein Rückblick: 15.

20.04.2017

Der blutige Machtkampf im Land mit den größten Ölreserven eskaliert: Bei Massendemonstrationen gegen eine drohende Diktatur sind in Venezuela mindestens drei Menschen getötet worden.

20.04.2017
Brennpunkte Nur die Härtesten kommen durch - Führungskampf in der AfD

Vor zwei Jahren, als die Luft an der AfD-Spitze für Bernd Lucke immer dünner wurde, sagten viele, er sei das „Gesicht der AfD“ und damit unverzichtbar. Es kam ganz anders. Sollte das für Frauke Petry eine Lehre sein?

20.04.2017
Anzeige