Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Toter nach Erdstößen in Italien - Carabinieri: Infarkt wegen Beben
Nachrichten Brennpunkte Toter nach Erdstößen in Italien - Carabinieri: Infarkt wegen Beben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:12 27.10.2016
Anzeige

Rom (dpa) - Wahrscheinlich in Folge des Erdbebens in Italien hat ein 73-Jähriger nach offiziellen Angaben einen Herzinfarkt erlitten und ist gestorben. Der Schock könnte den Infarkt ausgelöst haben, meldete die Nachrichtenagentur Ansa unter Berufung auf die Carabinieri der Provinz Macerata. Er sei das erste „indirekte“ Todesopfer des Bebens, sagte der Chef der Provinzbehörde, Stefano Di Iulio. Der Mann sei in der Stadt Tolentino gestorben. Mehrere Stunden nach zwei starken Erdbeben und teils schweren Nachbeben am Abend ist die Situation in der Region Macerata nach wie vor unübersichtlich.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Rapper Coolio kommt nach einer Anklage wegen Waffenbesitzes um eine Gefängnisstrafe herum.

27.10.2016

Rom (dpa) - Der Zivilschutz schätzt die Folgen der starken Erdstöße in Mittelitalien zunächst weniger schwer als befürchtet ein.

27.10.2016

Rom (dpa) - Zwei Monate nach der Erdbeben-Katastrophe in Mittelitalien mit fast 300 Toten haben mehrere schwere Beben die Region erneut erschüttert.

27.10.2016
Anzeige