Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Touristen nach Erdbeben gestrandet
Nachrichten Brennpunkte Touristen nach Erdbeben gestrandet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 14.11.2016
Anzeige
Wellington

Nach dem Erdbeben in Neuseeland sind in einem Touristenörtchen Hunderte Urlauber gestrandet. Viele waren mit Campervans unterwegs, aber die Straßen nördlich von Christchurch sind durch Erdrutsche und Felsbrocken versperrt. Einige Touristen wurden per Hubschrauber gerettet. Das Beben hatte die Südinsel in der Nacht erschüttert und war bis in die Hauptstadt Wellington im Norden zu spüren. Die Erdbebenwarte GeoNet gab die Stärke mit 7,5 an. Zwei Menschen kamen ums Leben. Eine Person erlitt einen Herzanfall.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schimpfen, drohen, treten, prügeln - Schüler teilen nicht nur untereinander aus. Sie knöpfen sich auch verstärkt Lehrer vor. Eine Umfrage zeigt erstmals das Ausmaß von Gewalt gegen Lehrer.

14.11.2016

Bei einem vertraulichen Treffen in München haben sich CSU-Chef Horst Seehofer und Bundesaußenminister Frank Walter Steinmeier (SPD) auf dessen Kandidatur für die Bundespräsidentenwahl geeinigt.

14.11.2016

SPD und Union sind sich einig: Am Mittwoch wollen sie Frank-Walter Steinmeier (SPD) als ihren Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten offiziell vorstellen.

14.11.2016
Anzeige