Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Trotz Waffenruhe neue Gewalt in Syrien
Nachrichten Brennpunkte Trotz Waffenruhe neue Gewalt in Syrien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:32 16.09.2016
Anzeige
Damaskus

Trotz der vereinbarten Waffenruhe in Syrien haben sich Regierungstruppen und islamistische Rebellen im Osten der Hauptstadt Damaskus heftige Kämpfe geliefert. Es handelt sich um den bisher stärksten Verstoß gegen die seit Montag geltenden Feuerpause. Armee und Rebellen hätten sich in der Region um den Ort Dschubar gegenseitig mit Granaten beschossen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Die Feuerpause soll dazu dienen, notleidende Menschen in belagerten Gebieten zu versorgen. Lastwagen mit Hilfsgütern stehen seit Tagen an der Grenze zur Türkei bereit, haben aber bislang vom Regime kein grünes Licht bekommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Montag gilt im Bürgerkriegsland Syrien eine Waffenruhe, doch die humanitäre Hilfe kommt nicht voran. Die USA deuten an, dass der Geduldsfaden nicht unbegrenzt dehnbar ist.

17.09.2016

Die USA machen nach der Waffenruhe in Syrien weitere Fortschritte von einem schnellen Fluss von humanitärer Hilfe abhängig.

16.09.2016

Im Vorbeiradeln stößt ein unbekannter Mann einem Fußgänger ein Messer in den Rücken. Das Opfer ruft selbst bei der Polizei an. Doch erst die alarmierten Helfer entdecken die Waffe im Rücken des Mannes.

17.09.2016
Anzeige