Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Trump: Äußerung zu Nordkorea eventuell nicht scharf genug
Nachrichten Brennpunkte Trump: Äußerung zu Nordkorea eventuell nicht scharf genug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 10.08.2017
Anzeige
Washington

US-Präsident Donald Trump hält seine „Feuer-und-Wut“-Äußerung an die Adresse Nordkoreas für möglicherweise nicht scharf genug. Nordkorea sollte „sehr, sehr nervös“ sein, wenn es auch nur an einen Angriff auf die USA denke, sagte Trump. Nordkorea solle sich lieber zusammenreißen, andernfalls gäbe es Schwierigkeiten, wie sie nur wenige Länder erlebt hätten. Er wisse das Militär zu 100 Prozent hinter sich, sagte Trump. Er fügte aber auch hinzu, die USA müssten Verhandlungen jederzeit erwägen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im rätselhaften Fall eines Mannes ohne Gedächtnis hoffen die Dortmunder Behörden auf eine rasche Aufklärung.

10.08.2017

Ein Mann ohne Gedächtnis stellt die Behörden in Dortmund vor ein Rätsel: Wer ist der Unbekannte? Bundesweite Ermittlungen bleiben zunächst erfolglos. Doch nach einem Aufruf der Polizei gehen zahlreiche Hinweise ein.

10.08.2017

Chelsea Manning, kürzlich frei gelassene Whistleblowerin und Transgender, wird in der Septemberausgabe der „Vogue“ zu sehen sein.

10.08.2017
Anzeige