Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Türkei bestellt deutschen Botschafter ein
Nachrichten Brennpunkte Türkei bestellt deutschen Botschafter ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:53 17.09.2017
Anzeige
Istanbul

Das türkische Außenministerium hat aus Protest gegen ein Kurdenfestival in Köln den deutschen Botschafter einbestellt. Die Veranstaltung sei von Sympathisanten der verbotenen PKK organisiert worden, heißt es. Deutsche Behörden hätten sie genehmigt und damit geduldet, dass dort Terrorpropaganda betrieben worden sei. Das verurteile die Türkei nachdrücklich. Das Auswärtige Amt äußerte sich bislang nicht. In Köln war die Freilassung von PKK-Führer Abdullah Öcalan gefordert worden. Die Arbeiterpartei ist auch in Deutschland verboten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass Kurden in Köln demonstrieren, wird in Deutschland öffentlich kaum wahrgenommen. Ganz anders in Ankara. Dort löst das Festival unter dem Motto „Freiheit für Öcalan“ heftigen Protest aus.

17.09.2017

Ein Mann betritt eine Kneipe, eröffnet unvermittelt mit einem Gewehr das Feuer. Schüsse hallen durch die Nacht. Am Ende sind zwei Männer tot, zwei Frauen schwer verletzt. Wenige Stunden später ist der mutmaßliche Täter gefasst.

17.09.2017

Sprachlos machte der Fall, fassungslos das Verhalten: Vor knapp einem Jahr liegt ein hilfloser Mann im Vorraum einer Essener Bankfiliale. Vier Kunden ignorieren ihn, er stirbt später. Jetzt stehen drei Bankkunden vor Gericht.

17.09.2017
Anzeige