Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Türkei protestiert gegen Kurden-Fest in Köln
Nachrichten Brennpunkte Türkei protestiert gegen Kurden-Fest in Köln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:32 17.09.2017
Anzeige
Istanbul

Aus Protest gegen ein Kurdenfestival in Köln hat die Türkei den deutschen Botschafter ins Außenministerium zitiert. Die Türkei verurteile nachdrücklich, dass die von Sympathisanten der verbotenen PKK organisierte Veranstaltung erlaubt und es geduldet worden sei, „dass dort Terrorpropaganda betrieben wurde“, hieß es. Das Auswärtige Amt in Berlin äußerte sich nicht. Das Festival stand unter dem Motto „Freiheit für Öcalan - einen Status für Kurdistan“. Gefordert wurde damit die Freilassung des Anführers der Kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die PKK ist auch in Deutschland verboten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei hat in Wolfsburg einen 51-Jährigen tot aus dem Mittellandkanal geborgen.

17.09.2017

Der deutsche Botschafter in Ankara ist wegen eines Kurden-Festivals in Köln ins türkische Außenministerium zitiert worden.

16.09.2017

In Großbritannien wird ein 18-Jähriger im Bereich des Hafens von Dover in Gewahrsam genommen. Die Innenministerin spricht von einer „sehr bedeutenden“ Festnahme nach dem Anschlag auf die Londoner U-Bahn. Auch eine Wohnung nahe London wird durchsucht.

16.09.2017
Anzeige