Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Türkei stellt 28 Gebietsverwaltungen unter Zwangsaufsicht
Nachrichten Brennpunkte Türkei stellt 28 Gebietsverwaltungen unter Zwangsaufsicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 11.09.2016
Anzeige
Istanbul

Die Türkei hat 28 Gebietsverwaltungen mit Vorwürfen der Terrorunterstützung unter Zwangsaufsicht gestellt und damit viele Gemeinden der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP entmachtet. Staatliche Treuhänder seien eingesetzt worden, teilte das türkische Innenministerium mit. Gegen die meisten der zuvor abgesetzten Bürgermeister und Verwaltungsmitarbeiter liefen Ermittlungen wegen Unterstützung der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Gegen vier Verwaltungen werde wegen Unterstützung des Predigers Gülen ermittelt, den die Türkei für den Putschversuch verantwortlich macht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Jahr vor der Bundestagswahl wirft der Wahlkampf seine Schatten schon voraus. Der Ton in der Koalition ist gereizt, die Abgrenzung voneinander hat längst begonnen.

21.09.2016

Eine Woche vor der Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl hat SPD-Chef Sigmar Gabriel die Union für den Aufschwung der AfD verantwortlich gemacht.

11.09.2016

Gut 35 Jahre nach seinen Schüssen auf den damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan ist der Attentäter John Hinckley am Samstag aus einer psychiatrischen Klinik entlassen worden.

11.09.2016
Anzeige