Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Türkei verurteilt Warnschüsse auf Frachtschiff als „maßlos“
Nachrichten Brennpunkte Türkei verurteilt Warnschüsse auf Frachtschiff als „maßlos“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 03.07.2017
Anzeige
Istanbul

Die Türkei hat die Warnschüsse der griechischen Küstenwache auf ein türkisches Frachtschiff vor der Insel Rhodos scharf kritisiert. Man verurteile das „maßlose“ Verhalten der griechischen Küstenwache aufs Schärfste, hieß es in einer Erklärung des türkischen Außenministeriums. Man hoffe, dass sich ein solcher Vorgang nicht wiederhole, hieß es. Einziger Trost sei, dass es nicht zu Toten oder Verletzten gekommen ist. Nach Angaben der griechischen Küstenwache gab es Hinweise, dass der Frachter Drogen transportierte. Das Schiff hielt trotz der Schüsse nicht an und konnte entkommen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier Länder in drei Tagen: Außenminister Gabriel besucht mitten in der Katar-Krise die Golfregion. Die Fronten dort sind verhärtet. Kann Gabriel zu einer Deeskalation beitragen? Zum Auftakt wünscht er sich etwas.

03.07.2017

Die Fronten im Konflikt um Katar sind verhärtet. Die Kontrahenten des Emirats stellen weitreichende Forderungen. Was kann Außenminister Gabriel bei seiner Rundreise am Golf erreichen?

03.07.2017

Die griechische Küstenwache hat vor der Insel Rhodos Warnschüsse abgegeben und dabei ein türkisches Frachtschiff getroffen. Das türkische Schiff konnte trotz der Schüsse entkommen.

03.07.2017
Anzeige