Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tunesien verhängt nach Unruhen nächtliche Ausgangssperre
Nachrichten Brennpunkte Tunesien verhängt nach Unruhen nächtliche Ausgangssperre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 22.01.2016
Anzeige
Tunis

Nach den bislang schlimmsten sozialen Unruhen seit Beginn der arabischen Aufstände vor fünf Jahren hat Tunesien eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Sie gilt für alle Regionen des Landes. In der Nacht zuvor hatten sich die gewaltsamen Proteste auf mehrere Städte des nordafrikanischen Landes ausgedehnt. Demonstranten griffen Posten der Polizei an und setzten deren Autos in Brand. Die Proteste richten sich gegen die schlechte wirtschaftliche Lage. In Tunesien hatten die als „Arabischer Frühling“ bekanntgewordenen Aufstände begonnen, die sich auf viele Länder der arabischen Welt ausdehnten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

101 Jahre lag „U-31“ auf dem Meeresboden vor der ostenglischen Küste. Weil dort Windparks entstehen sollen, stieß eine Firma auf das U-Boot-Wrack. Geborgen wird es aber nicht - das wäre illegal.

23.01.2016

Wieder sterben Menschen in der Ägäis. Wieder sind Kinder unter den Opfern. Und die Behörden befürchten, dass die Zahl der ertrunkenen Flüchtlingen steigen könnte.

22.01.2016

Rom (dpa) - Die geistesgegenwärtige Warnung einer Frau vor einem möglichen Hauseinsturz hat in Rom vermutlich zahlreichen Menschen das Leben gerettet.

22.01.2016
Anzeige