Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Tunesier wegen Essens im Park während des Ramadan verurteilt
Nachrichten Brennpunkte Tunesier wegen Essens im Park während des Ramadan verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 02.06.2017
Anzeige
Tunis

Ein Gericht in der nordtunesischen Stadt Bizerte hat vier junge Tunesier zu jeweils einem Monat Haft verurteilt, weil sie während des islamischen Fastenmonats Ramadan in einem Park gegessen, getrunken und geraucht haben. Ihr Verhalten habe die öffentliche Ordnung gestört und dazu beigetragen, in einem überwiegend muslimischen Land die Gefühle von Anderen zu verletzen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Während des Ramadan dürfen gläubige Muslime zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang weder essen noch trinken, rauchen oder Sex haben. Ein Gesetz dagegen gibt es nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Präsident Trump zieht die einstige Stahlstadt Pittsburgh heran, um seinen Rückzug aus dem Pariser Klimaabkommen zu rechtfertigen: Er vertrete schließlich nicht die Interessen der Pariser. Der demokratische Bürgermeister Pittsburghs ist entsetzt.

02.06.2017

Nach dem Bombenanschlag nahe der deutschen Botschaft in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist ein zweiter Wachmann gestorben.

02.06.2017

Stärke ohne Kraftmeierei: Macron überzeugt mit seinen ersten Schritten auf der Weltbühne. Auch beim Klimaschutz beansprucht er nach der Abkehr der USA eine Führungsrolle - und spricht vielen aus dem Herzen.

02.06.2017
Anzeige