Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte UN: 2017 wieder mehr als 10 000 zivile Opfer in Afghanistan
Nachrichten Brennpunkte UN: 2017 wieder mehr als 10 000 zivile Opfer in Afghanistan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 15.02.2018
Anzeige
Kabul

Im Krieg gegen die radikalislamischen Taliban und die Terrormiliz Islamischer Staat sind in Afghanistan das vierte Jahr in Folge mehr als 10 000 Zivilisten getötet oder verletzt worden. Allerdings sank die Gesamtzahl im Vergleich zum Vorjahr um neun Prozent auf 10 453 - davon 3438 Tote sowie 7015 Verletzte. Das zeigt ein heute veröffentlichter Jahresbericht der Vereinten Nationen. Demnach sind die Zahlen vor allem deshalb zurückgegangen, weil die afghanische Armee besser auf Zivilisten Rücksicht nehme.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Autobahn 3 in Unterfranken hat es innerhalb kurzer Zeit erneut tödliche Unfälle mit Lastwagen gegeben. Dabei starben am Mittwochabend zwei Menschen.

15.02.2018

Kurz vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Merkel mit dem türkischen Ministerpräsidenten Yildirim haben Linke und Grüne einen harten Kurs gegenüber der Türkei angemahnt.

16.02.2018

Vor dem Hintergrund der Spannungen mit der Türkei empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel heute in Berlin den türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim.

16.02.2018
Anzeige