Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte UN: Mehr als 140 Tote bei Luftangriffen auf Trauerfeier im Jemen
Nachrichten Brennpunkte UN: Mehr als 140 Tote bei Luftangriffen auf Trauerfeier im Jemen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:02 09.10.2016
Anzeige
Sanaa

Nach den verheerenden Luftangriffen auf eine Trauerfeier im Jemen sind neuen Angaben zufolge mehr als 140 Menschen getötet und mindestens 525 verletzt worden. Das teilte der für das Bürgerkriegsland zuständige UN-Nothilfekoordinator Jamie McGoldrick mit. Humanitäre Helfer seien „erschüttert und entsetzt“, erklärte McGoldrick, der die Luftangriffe verurteilte aber niemanden direkt dafür verantwortlich machte. Es handelt sich um eine der folgenschwersten Attacken seit Beginn des Bürgerkriegs im Jemen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der UN-Sicherheitsrat hat erneut seine lähmende Zerstrittenheit demonstriert und zwei rivalisierende Resolutionen für eine erneute Waffenruhe in Syrien scheitern lassen.

09.10.2016

Bei einem der verheerendsten Luftangriffe im jemenitischen Bürgerkrieg sind mindestens 90 Menschen gestorben.

08.10.2016

Russland hat im UN-Sicherheitsrat per Veto einen Resolutionsentwurf für eine erneute Waffenruhe in Syrien verhindert.

08.10.2016
Anzeige