Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
UN: Mehr als 18 800 Zivilisten seit 2014 im Irak getötet

Genf UN: Mehr als 18 800 Zivilisten seit 2014 im Irak getötet

Anschläge, öffentliche Hinrichtungen, Millionen von Vertriebenen: Die Extremisten des IS verbreiten systematisch Terror im Irak. Die UN sprechen von Fällen von Verbrechen gegen die Menschlichkeit, sogar Völkermord.

Voriger Artikel
Kölns neuer Polizeichef will Vertrauen zurückgewinnen
Nächster Artikel
Pamela Anderson kämpft gegen französische Spezialität

Said Raad al-Hussein, hier bei einer Pressekonferenz 2014, ist UN-Hochkommissar für Menschenrechte.

Quelle: Martial Trezzini

Genf. Seit Anfang 2014 sind nach Angaben der Vereinten Nationen im Irak-Konflikt mindestens 18 800 Zivilisten getötet worden.

Ein vom UN-Hochkommissar für Menschenrechte in Genf und der UN-Unterstützungsmission für den Irak veröffentlichten Bericht macht die Extremisten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für viele der Tötungen verantwortlich.

Der IS verbreite systematisch Terror. So würden etwa Menschen öffentlich hingerichtet: Geköpft, von Bulldozern überfahren, bei lebendigem Leib verbrannt oder von den Dächern von Gebäuden geworfen. „Diese Taten könnten, in einigen Fällen, Kriegsverbrechen darstellen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und möglicherweise Völkermord“, heißt es in dem Bericht.

In dem Konflikt zwischen Regierungstruppen, kurdischen Einheiten und dem IS verfolgt die Terrormiliz nach Informationen der UN-Experten gezielt Zivilisten wie etwa Regierungsmitarbeiter, Ärzte oder Journalisten. Der IS habe auch im Juni in Mossul bis zu 900 Kinder entführt. Diese würden religiösem und militärischem Training unterworfen. Zudem missbrauche der IS Frauen und Kinder als Sexsklaven.

Auch irakische Sicherheitskräfte, alliierte Milizen und kurdische Peschmerga-Einheiten hätten Zivilisten entführt oder getötet, so die UN. Der Bericht zeige das Leid der Zivilisten im Irak auf, sagte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Said Raad al-Hussein. „Er zeigt deutlich, welchen Dingen irakische Flüchtlinge zu entkommen versuchen, wenn sie nach Europa und in andere Regionen fliehen.“ Neben den Tausenden Gewaltopfern seien auch zahllose Menschen durch Mangel an Wasser, Nahrung oder medizinischer Versorgung ums Leben gekommen, fügte er hinzu.

36 200 Zivilisten wurden in diesem Zeitraum verletzt, heißt es in dem Bericht weiter. Zudem waren zwischen Januar 2014 und Oktober 2015 mehr als 3,2 Millionen Menschen in ihrem eigenen Land auf der Flucht.

Aus Protest gegen konfessionelle Gewalt boykottierten Iraks sunnitische Parteien am Dienstag Sitzungen des Parlaments und des Kabinetts. Damit wollten sie gegen Ereignisse in der Stadt Al-Mukdadija demonstrieren. Dort waren bei Anschlägen mindestens 25 Menschen getötet worden. Außerdem gab es in sechs sunnitischen Moscheen Explosionen, denen eine Welle der Gewalt folgte. Sunniten machen dafür schiitische Milizen verantwortlich, die an der Seite der Regierung vor allem gegen den IS kämpfen.


Mitteilung Hochkommissar für Menschenrechte
Bericht OHCHR zur Lage im Irak

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.