Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte UN: Verletzte könnten bald aus Aleppo herausgebracht werden
Nachrichten Brennpunkte UN: Verletzte könnten bald aus Aleppo herausgebracht werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 20.10.2016
Anzeige
Genf

Die Vereinten Nationen wollen morgen versuchen, erstmals Verwundete und Kranke aus dem belagerten Osten der syrischen Stadt Aleppo abzuholen und außerhalb medizinisch zu versorgen. Die dafür erforderlichen Sicherheitsgarantien für humanitäre Helfer seien endlich von allen Konfliktgegnern zugesagt worden, teilte der UN-Koordinator für Nothilfe in Syrien, Jan Egeland, in Genf mit. Sicherheitserklärungen für die Helfer hätten inzwischen sowohl Syrien und Russland als auch die Aufständischen abgegeben, die den Osten Aleppos kontrollieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Tage nach der Explosion beim Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen hat die Stadt die Sicherheitshinweise für ein nahes Gewerbegebiet aufgehoben.

20.10.2016

Ein „Reichsbürger“ schießt auf Polizisten, ein Beamter stirbt. Während die Politik trauert, kommt die Frage auf: Hat der Verfassungsschutz die Gefahr unterschätzt? Und es wird die Parallele gezogen zu einem dunklen Kapitel jüngster deutscher Geschichte.

20.10.2016

Trotz großer Probleme bei der Marslandung werten europäische Raumfahrtexperten zwei heikle Manöver ihres ExoMars-Projekts als Teilerfolg.

20.10.2016
Anzeige