Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte UN stellen Weltdrogenbericht vor
Nachrichten Brennpunkte UN stellen Weltdrogenbericht vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 22.06.2017
Ein Mann raucht einen Joint. Quelle: Daniel Karmann/symbolbild
Wien

Die Vereinten Nationen stellen heute in Wien den aktuellen Weltdrogenbericht vor. Darin schildern die Experten des UN-Büros zur Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) die Situation unter anderem beim Kokain und Opium.

Außerdem beleuchten sie, welche Auswirkungen die Drogensucht auf die Betroffenen hat. Im Bericht vom vergangenen Jahr erklärten die Fachleute, dass fast 250 Millionen Menschen illegale Drogen nähmen.

Mindestens jeder Zehnte von ihnen leide unter schweren Krankheiten. Millionen hätten zum Beispiel Hepatitis C und HIV. Die am häufigsten gebrauchte illegale Droge ist Haschisch. Experten gehen davon aus, dass allein in Europa illegale Drogen im Schwarzmarktwert von 20 bis 30 Milliarden Euro abgesetzt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Brennpunkte Mit Schnellbooten und Eseln - Cannabis-Schmuggel an der Adria

Aus Albanien und Griechenland stammt ein Großteil von Europas Cannabis. Mit den Schmugglern liefert sich die Polizei bisweilen filmreife Verfolgungsjagden. Die Produktion bremst das kaum aus.

22.06.2017

Der Drogenhandel lässt entlang der Schmuggelrouten Zehntausende Tote zurück, korrumpiert ganze Länder und spült satte Gewinne in die Kassen der Kartelle. Der repressive Ansatz der Drogenpolitik gilt als gescheitert. Einen Teil der Verantwortung tragen die Konsumenten.

22.06.2017

Nach der Zerstörung der symbolträchtigen Großen Moschee in der irakischen IS-Hochburg Mossul sieht Regierungschef Haider al-Abadi die Terrormiliz Islamischer Staat am Ende.

22.06.2017