Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte US-Außenministerium besorgt über Zusammenstöße nach Erdogan-Besuch
Nachrichten Brennpunkte US-Außenministerium besorgt über Zusammenstöße nach Erdogan-Besuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 17.05.2017
Anzeige
Washington

Das US-Außenministerium hat gewalttätige Auseinandersetzungen vor der Residenz des türkischen Botschafters in Washington verurteilt. Die Vereinigten Staaten seien besorgt über die Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften. Gewalt sei niemals die richtige Antwort auf freie Meinungsäußerungen, heißt es in einem Statement des US-Außenministeriums. Gestern waren am Rande des Besuches von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan türkische Sicherheitskräfte mit Demonstranten aneinandergeraten, die ihre Stimme gegen die Politik Erdogans erhoben hatten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Zusammenstoß einer Regionalbahn mit einem Auto in Zeulenroda-Triebes in Thüringen sind zwei Menschen getötet worden.

17.05.2017

Im Zusammenhang mit dem Fall von Franco A. durchkämmt das BAMF derzeit jede Menge Akten und überprüft mehrere Tausend Asylverfahren. Einige Fehler in anderen Fällen sollen schon aufgetaucht sein. Aber auch zu dem Antrag von Franco A. gibt es erste Neuigkeiten.

17.05.2017

Bei der Berliner Polizei droht ein beispielloser Skandal. Beamte könnten Nachlässigkeiten bei den Ermittlungen gegen Terrorist Amri verschleiert haben. Eine Behörde ermittelt gegen die eigenen Leute.

17.05.2017
Anzeige