Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
USA: Mann kommt durch DNA-Test nach 34 Jahren Haft frei

Pittsburgh USA: Mann kommt durch DNA-Test nach 34 Jahren Haft frei

Nach einem Irrtum der US-Justiz und 34 Jahren hinter Gittern kommt ein als Mörder und Sexualverbrecher verurteilter Mann im Staat Pennsylvania frei.

Voriger Artikel
Premier Abe: Japan hat sich für Kriegsvergangenheit entschuldigt
Nächster Artikel
Sorge um zunehmende Gewalt in Ukraine - Steinmeier spricht mit Lawrow

Ein DNA-Test schloss aus, dass Lewis Fogle 1976 ein 15 Jahre altes Mädchen vergewaltigte und in den Kopf schoss.

Quelle: Frank May/symbol

Pittsburgh. Nach einem Irrtum der US-Justiz und 34 Jahren hinter Gittern kommt ein als Mörder und Sexualverbrecher verurteilter Mann im Staat Pennsylvania frei. Ein DNA-Test schloss aus, dass Lewis Fogle 1976 ein 15 Jahre altes Mädchen vergewaltigte und in den Kopf schoss.

Dies berichtete das „Innocence Project“ (Projekt Unschuld), das für die Freilassung unschuldiger Inhaftierter kämpft. Fogle war 1982 für den Mord zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der 63-Jährige, der mehr als die Hälfte seines Lebens im Gefängnis verbrachte, kam nach einer kurzen Gerichtsanhörung am Donnerstag auf freien Fuß, berichtete die Lokalzeitung „Pittsburgh Post-Gazette“.

Komplett abgeschlossen ist das Kapitel seiner Inhaftierung damit noch nicht. Die aufgehobene Verurteilung beweise nicht Fogles Unschuld, sagte Staatsanwalt Patrick Dougherty. „Es heißt einfach, dass es nicht genügend Beweise für eine Verurteilung gibt.“ Fogle kam vorerst gegen Kaution frei. David Loftis vom „Innocence Projekt“ äußerte dennoch Zweifel, dass der Prozess neu aufgerollt würde. „Der DNA-Beweis ist ziemlich kräftig, ziemlich eindeutig“, sagte Loftis.

Die Freude stand Fogle und seiner Frau, die er drei Monate vor seiner Festnahme geheiratet hatte, nach der Freilassung ins Gesicht geschrieben. Nun müsse er sich erstmal an das moderne Leben anpassen, sagte er der „Pittsburgh Post-Gazette“ zufolge. „Ich weiß nicht, wie ich ein Sandwich bestelle. Ich habe keine Ahnung, wie man einen Computer bedient“, sagte Fogle. Sein erster Wunsch als freier Mann schien jedoch schnell klar: „Ich hätte liebend gern ein Steak.“


Innocence Project zu Fogle
Pittsburgh Post-Gazette

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Januar 2018 zu sehen!

Schwarz-Rot steht nach dem Sondierungsmarathon kurz vor dem Durchbruch. Sind Sie dafür?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr