Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte USA: Vermutlich 64 Zivilisten bei Luftschlägen getötet
Nachrichten Brennpunkte USA: Vermutlich 64 Zivilisten bei Luftschlägen getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 10.11.2016
Anzeige
Tampa

Die USA haben eingeräumt, dass bei 24 Luftschlägen im Irak und in Syrien im Laufe des vergangenen Jahres vermutlich 64 Zivilisten getötet wurden. Wie das Zentralkommando in Tampa mitteilte, wurden zudem weitere acht Menschen verletzt. Menschenrechtsbeobachter hatten der US-geführten Koalition mehrmals vorgeworfen, bei Angriffen gegen die Terrormiliz Islamischer Staat auch Zivilisten getötet zu haben. Die USA führen ein internationales Bündnis zur Bekämpfung der Terrormiliz in Syrien und im Irak an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mindestens sieben Menschen sind bei einem Straßenbahnunglück in London ums Leben gekommen. Das teilte die britische Verkehrspolizei mit.

09.11.2016

Ihr ganzes Leben hat sie auf diesen Moment hingearbeitet: Hillary Clinton wollte als erste Präsidentin der USA Geschichte schreiben. Am Ende unterliegt sie dem Demagogen.

09.11.2016

Es dürfte eine der schwierigsten Reden ihres Lebens gewesen sein. Mit Stil und Klasse verabschiedet sich Hillary Clinton von ihren Anhängern. Und sie ruft dazu auf, zusammenzuhalten.

09.11.2016
Anzeige