Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Über 170 Tote in Aleppo seit Zusammenbruch der Waffenruhe
Nachrichten Brennpunkte Über 170 Tote in Aleppo seit Zusammenbruch der Waffenruhe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 24.09.2016
Anzeige
Damaskus

In der umkämpften syrischen Stadt Aleppo sind seit Ende der Waffenruhe mehr als 170 Menschen getötet worden. Unter den Opfern seien auch 26 Kinder, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Heute haben massive Luftangriffe der syrischen Armee und ihrer Verbündeten den dritten Tag in Folge den von Rebellen gehaltenen Ostteil der Stadt erschüttert. Dort harren noch mehr als 250 000 Menschen unter widrigsten Umständen aus. Eine von Russland und den USA vereinbarte Waffenruhe hatte nicht einmal eine Woche gehalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Massive Luftschläge der syrischen Armee und seiner Verbündeten erschüttern die Rebellengebiete in Aleppo den dritten Tag in Folge.

24.09.2016

Der Holocaust-Überlebende Max Mannheimer ist im Alter von 96 Jahren in einer Münchner Klinik gestorben. Dies teilte die Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau, Gabriele Hammermann, mit.

24.09.2016

Bei drei Selbstmordattentaten im Nordirak sind mindestens elf Menschen getötet worden.

24.09.2016
Anzeige