Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Übergriffe von Gegendemonstranten nach Pegida-Demo in Potsdam
Nachrichten Brennpunkte Übergriffe von Gegendemonstranten nach Pegida-Demo in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 12.01.2016
Anzeige
Potsdam

Nach einer Kundgebung der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung in Potsdam ist es am Abend zu Auseinandersetzungen mit Gegendemonstranten gekommen. Pegida-Gegner versuchten, Teilnehmer des sogenannten „Abendspaziergangs“ anzugreifen, die von der Polizei zum Bahnhof geleitet wurden. Es flogen Steine und Böller, auch abgerissene Verkehrsschilder und Mülltonnen wurden geworfen. Die Polizei setzte Pfefferspray ein. Zuvor hatten mehrere hundert Menschen in der Potsdamer Innenstadt größtenteils friedlich gegen Pegida protestiert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schaufensterscheiben gehen zu Bruch, Pyrotechnik wird gezündet. Zeitgleich zu Kundgebungen des fremdenfeindlichen Legida-Bündnisses und seiner Gegner randalieren in Leipzig Hooligans.

12.01.2016

Zeitgleich mit einer Kundgebung der fremdenfeindlichen Legida-Bewegung haben am Abend in Leipzig an mehreren Orten rechtsextreme Hooligans randaliert.

11.01.2016

In Leipzig haben am Abend Gegner und Anhänger des fremdenfeindlichen Bündnisses Legida demonstriert. Zeitgleich randalierten 250 vermummte, rechtsorientierte Hooligans.

11.01.2016
Anzeige