Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Umfrage: Mindestlohn hat für Deutsche Vorrang
Nachrichten Brennpunkte Umfrage: Mindestlohn hat für Deutsche Vorrang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 25.10.2013
Gruß an die Verhandlungspartner: Eine Berliner Taxifahrerin bekundet per Schild: "Ich stehe zum gesetzlichen Mindestlohn". Foto: Marcel Kusch/Archiv
Anzeige
Berlin

Vor den geplanten Koalitionsverhandlungen von Union und SPD haben die Bundesbürger laut einer Umfrage eine relativ klare Vorstellung von den wichtigsten Regierungsprojekten. 83 Prozent fänden die Einführung eines gesetzlichen, flächendeckenden Mindestlohns von 8,50 Euro gut.

Das ergab eine Umfrage für das ZDF-„Politbarometer“. 14 Prozent sprachen sich gegen die von der SPD im Wahlkampf angekündigte Arbeitsmarktreform aus.

70 Prozent unterstützen eine von der CSU geforderte Maut für Ausländer auf deutschen Autobahnen. Ähnlich deutlich (69 Prozent) wird die Forderung nach einer Erhöhung des Spitzensteuersatzes unterstützt. Eine klare Mehrheit (59 Prozent) will das gerade erst eingeführte Betreuungsgeld wieder abschaffen, 37 Prozent wollen es beibehalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einem Zug der Wuppertaler Schwebebahn sind 76 Menschen längere Zeit in mehreren Metern Höhe gefangen gewesen. 200 Meter Stromschiene waren nach jüngsten Angaben aus der Konstruktion herabgefallen.

18.10.2013

Sigmar Gabriel baut vor: Das starke Wahlergebnis der Union werde es schwer machen, in den Koalitionsverhandlungen SPD-Inhalte in Reinkultur umzusetzen.

25.10.2013

Nach dem Erdbeben auf den Philippinen haben Bergungsmannschaften weitere Leichen aus den Trümmern geborgen.

19.10.2013
Anzeige