Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Umfrage: Nur wenige trauen Europa Lösung der Flüchtlingskrise zu
Nachrichten Brennpunkte Umfrage: Nur wenige trauen Europa Lösung der Flüchtlingskrise zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 05.02.2016
Flüchtlinge kommen in Piräus an. Laut einer ZDF-Umfrage traut die Mehrheit der Deutschen Europa keine Lösung der Flüchtlingskrise zu. Quelle: Socrates Baltagiannis/symbolbild
Anzeige
Berlin

Wenig Hoffnung gibt es unter den Deutschen laut ZDF-„Politbarometer“ auf eine europäische Einigung in der Flüchtlingskrise.

Nur knapp ein Fünftel (17 Prozent) der Befragten rechnet mit einer solchen Einigung, die zu einer deutlichen Verringerung der Flüchtlingszahlen in Deutschland führt. Das teilte das ZDF am Freitag mit. Eine überwältigende Mehrheit (80 Prozent) hat keine Hoffnung auf eine europäische Lösung.

Dass es Deutschland alleine gelingt, die Flüchtlingszahlen deutlich zu verringern, meinen 19 Prozent. Gut drei Viertel aller Befragten (77 Prozent) erwarten das nicht.

Zwei Drittel befürchten, dass durch die Flüchtlinge die Kriminalität in Deutschland zunehmen wird. Weit verbreitet ist diese Furcht bei Anhängern von AfD, FDP, CDU/CSU und SPD. Anhänger der Linken sind geteilter Auffassung, bei den Grünen rechnet eine Mehrheit nicht mit einer solchen Zunahme.

Zwar glauben nur 41 Prozent, dass Kanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingspolitik einen guten Job macht. Dennoch sprechen die Befragten der Union (38 Prozent) die größte Kompetenz in der Flüchtlingspolitik zu - gefolgt von der SPD (14 Prozent), den Grünen und der AfD (jeweils 6 Prozent).


ZDF-Politbarometer

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Einigung der Koalitionsspitzen auf weitere Verschärfungen des Asylrechts wollen Bund und Länder verstärkt die Integration der Flüchtlinge in Deutschland angehen.

29.01.2016

Kein deutsches Harvard oder Cambridge, aber beachtliche Wirkung: Was vor zehn Jahren mit weiteren Milliarden für die deutsche Forschung begann, soll unbedingt weitergehen - mit mehr Fokus auf Exzellenz.

12.02.2016

Auf das Gelände eines Flüchtlingsheims in Baden-Württemberg wird eine Handgranate geworfen. Nun herrscht Entsetzen - aber nicht alle sind überrascht über die Eskalation der Gewalt.

29.01.2016
Anzeige