Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Unglückszug in New Jersey beschleunigte und fuhr deutlich zu schnell
Nachrichten Brennpunkte Unglückszug in New Jersey beschleunigte und fuhr deutlich zu schnell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 07.10.2016
Anzeige
Hoboken

Der vor einer Woche verunglückte Zug im US-Staat New Jersey war mit dem Doppelten der zulässigen Geschwindigkeit unterwegs und beschleunigte kurz vor dem Aufprall sogar noch. Das ergab die Auswertung der Datenrekorder. Erst ganz zum Ende zog der Zugführer die Notbremse. Der Zug fuhr mit einer Geschwindigkeit von mehr als 30 Kilometern pro Stunde in den Kopfbahnhof von Hoboken und sprang auf die Plattform. Ein Mensch starb, mehr als 100 wurden verletzt. Ob ein technischer Defekt, menschliches Versagen oder sogar Absicht des Zugführers zum Unglück führten, ist weiter unklar.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Union und SPD haben sich auf ein Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern verständigt.

06.10.2016
Brennpunkte Erstmals seit zwei Wochen - Luftangriffe auf Aleppo eingestellt

Zuletzt erlebten die Rebellengebiete der umkämpften Stadt Aleppo die bislang schwersten Luftangriffe. Die humanitäre Katastrophe könnte weitergehen - auch wenn die Bombardierung vorerst ausgesetzt wurde.

07.10.2016

Nach der Ablehnung des Friedensvertrages bei der Volksabstimmung in Kolumbien kehren die Farc-Rebellen in ihre Einflussgebiete im Landesinneren zurück.

06.10.2016
Anzeige