Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Vater wirft sein Baby durch Wohnungsfenster in den Tod
Nachrichten Brennpunkte Vater wirft sein Baby durch Wohnungsfenster in den Tod
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 15.05.2016
Anzeige
Frankenthal

Ein Vater soll im pfälzischen Frankenthal sein Baby aus dem Fenster seiner Wohnung im zweiten Stock in den Tod geworfen haben. Der zwei Monate alte Säugling sei in der Nacht zum Samstag noch am Tatort gestorben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Das Amtsgericht Frankenthal erließ Haftbefehl gegen den 32-Jährigen. Den Ermittlern zufolge soll er auch seine Lebensgefährtin und seine sechs Jahre alte Tochter mit Messerstichen verletzt haben. Welches Motiv der Mann hatte, blieb zunächst unklar.

Wie die Polizei berichtete, waren der Frankenthaler und seine 20 Jahre alte Partnerin in der Nacht in Streit geraten. Die Auseinandersetzung sei eskaliert, der Mann habe mit einem Messer auf die Frau eingestochen. Diese habe verletzt aus der Wohnung fliehen können. Danach habe der Mann den Säugling gepackt und aus dem Fenster des Mehrfamilienhauses geworfen. Die Polizei wollte eine Meldung der „Bild“-Zeitung, wonach es sich bei dem Kind um ein Mädchen handelt, zunächst nicht bestätigen.

Als die Polizei am Tatort eintraf, habe der Mann seine vier und sechs Jahre alten Kinder aus einer früheren Beziehung festgehalten und ein Messer in der Hand gehabt. Die Beamten überwältigten den 32-Jährigen. Bei der Festnahme wurde der Familienvater verletzt, konnte aber wenige Stunden später aus dem Krankenhaus entlassen werden. Er sitzt seit Samstagnachmittag in Untersuchungshaft. Das sechsjährige Mädchen erlitt Polizeiangaben zufolge ebenfalls Verletzungen durch Messerstiche und wurde wie die Lebensgefährtin des Mannes in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurden beide am Samstagabend noch behandelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So war die Feier nicht geplant: Der FC Bayern bejubelt seine historische vierte Meisterschaft in Serie mit der Schale, bis Fans den Rasen stürmen. Trainer Pep Guardiola hatte sich sicher einen anderen Abschied gewünscht.

21.05.2016

Am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga ist nur noch die Abstiegsfrage wirklich spannend. Gleich drei große Clubs kann es noch erwischen. Sie kämpfen schon seit Monaten dagegen an.

21.05.2016
Wetter Stuttgart/Frankfurt - Unwetter vermiesen Pfingsten

Picknick, Party, Pfingstausflüge? Schlechtes Wetter und Staus vereiteln die Freizeitpläne vieler Menschen. Im Süden beginnt das lange Wochenende mit heftigen Unwettern und Hochwasser.

15.05.2016
Anzeige