Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Verdächtiger stirbt bei Polizeieinsatz in Berlin
Nachrichten Brennpunkte Verdächtiger stirbt bei Polizeieinsatz in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 02.03.2016
Polizeiwagen an der Kreuzung Landsberger Allee/Rhinstraße. Quelle: Paul Zinken
Anzeige
Berlin

Bei einem Polizeieinsatz in Berlin-Marzahn ist ein Verdächtiger erschossen worden. Nähere Angaben zu dem Vorfall am frühen Morgen machte die Polizei zunächst nicht.

Nach dpa-Informationen gab es auch drei Festnahmen. Ein weiterer Mann soll zu Fuß geflüchtet sein. Nach ihm sei auch mit einem Spürhund gesucht worden.

Die Zeitung „B.Z.“ berichtete online, dass ein mobiles Einsatzkommando der Polizei bei einer Verfolgungsjagd mit dem Auto der Flüchtenden zusammengestoßen sei. Anschließend habe ein Beamter einen Schuss auf einen flüchtenden Mann abgegeben. Der Angeschossene sei trotz Reanimationsversuchen eines Notarztes gestorben.

Die Polizei bestätigte die Einzelheiten des Zeitungsberichtes auf Anfrage nicht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Altkanzler Helmut Kohl will einem Zeitungsbericht zufolge ab dieser Woche mindestens fünf Millionen Euro Schadenersatz von seinem einstigen Ghostwriter Herbert Schwan erstreiten.

02.03.2016

Ein Fachkongress, auf dem sich alles um Sex drehen wird: In Hamburg werden die geplanten Regeln für die Prostitution in Deutschland debattiert.

02.03.2016

Ein Fachkongress, auf dem sich alles um Sex drehen wird: In Hamburg werden die geplanten Regeln für die Prostitution in Deutschland debattiert.

02.03.2016
Anzeige