Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte VfB Stuttagart: Neun Jahre zwischen Meisterschaft und Abstieg
Nachrichten Brennpunkte VfB Stuttagart: Neun Jahre zwischen Meisterschaft und Abstieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 14.05.2016
Anzeige
Stuttgart

Neun Jahre vor dem Abstieg war dem VfB Stuttgart mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft der letzte große Coup gelungen. Unter Trainer Armin Veh und Manager Horst Heldt hatten die Schwaben 2007 den Titel geholt, im Anschluss folgten wechselhafte Jahre.

Mehrfach wurde das Personal ausgetauscht - und was die Platzierungen in der Bundesliga angeht, begann die sportliche Talfahrt spätestens ab der Saison 2012/2013:

Saison

Platzierung

Trainer

Manager

Präsident

2006/2007

1

Armin Veh

Horst Heldt

Erwin Staudt

2007/2008

6

Armin Veh

Horst Heldt

Erwin Staudt

2008/2009

3

Armin Veh/ Markus Babbel

Horst Heldt

Erwin Staudt

2009/2010

6

Markus Babbel/ Christian Gross

Horst Heldt

Erwin Staudt

2010/2011

12

Christian Gross/Jens Keller/Bruno Labbadia

Fredi Bobic

Erwin Staudt

2011/2012

6

Bruno Labbadia

Fredi Bobic

Gerd Mäuser

2012/2013

12

Bruno Labbadia

Fredi Bobic

Gerd Mäuser

2013/2014

15

Bruno Labbadia/ Thomas Schneider/ Huub Stevens

Bernd Wahler

2014/2015

14

Armin Veh/ Huub Stevens

Fredi Bobic/ Robin Dutt

Bernd Wahler

2015/2016

17

Alexander Zorniger/ Jürgen Kramny

Robin Dutt

Bernd Wahler

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bremen bleibt erstklassig, Frankfurt muss in der Relegation weiter zittern. Werder gewann das Abstiegs-Endspiel des letzten Bundesliga-Spieltags kurz vor Schluss mit 1:0.

21.05.2016

Es ist der Tag der Entscheidung. Wer steigt sofort ab, wer muss in die Relegation, und wer in die lange Europa-League-Qualifikation? Am Samstag fallen in der Bundesliga die letzten Entscheidungen.

21.05.2016

Es ging um nichts mehr, aber am Ende noch ordentlich bei 3:2 von Bayer Leverkusen gegen den FC Ingolstadt zur Sache. Aufreger war ein schnell ausgeführter Freistoß von Bayer-Profi Bellarabi, der zum spielentscheidenden 2:1 führte. FC-Coach Hasenhüttl war erbost.

21.05.2016
Anzeige