Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Viele Verletzte bei Zugunfällen bei Wien und Madrid
Nachrichten Brennpunkte Viele Verletzte bei Zugunfällen bei Wien und Madrid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 23.12.2017
Anzeige
Madrid/Wien

Bei Zugunglücken in Spanien und Österreich sind Dutzende Menschen verletzt worden. Die Behörden beider Länder machten zunächst keine konkreten Angaben zu den Ursachen. In Alcalá de Henares nahe der spanischen Hauptstadt Madrid wurden am Freitag zwei Menschen schwer verletzt, als eine S-Bahn am Endbahnhof nicht rechtzeitig bremste und gegen einen Sicherheitsprellbock am Bahnsteigende krachte. Bei Wien stießen zwei Personenzüge ineinander. In Spanien wurden knapp 40 Menschen, in Österreich zwölf Menschen leicht bis mittelschwer verletzt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Knapp zwei Jahre nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine in den Alpen sorgt ein Verzichtangebot der Muttergesellschaft Lufthansa für Aufregung bei Angehörigen.

23.12.2017

Bei einem Brand im Londoner Zoo haben acht Mitarbeiter Verletzungen erlitten. Sie wurden am Samstag an Ort und Stelle meist wegen leichter Rauchvergiftungen behandelt.

23.12.2017

Vor dem Hintergrund von Verletzungen der Waffenruhe in der Ostukraine rufen Deutschland und Frankreich dazu auf, den Minsker Friedensplan in die Tat umzusetzen.

23.12.2017
Anzeige