Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Viele Zeugen nach Zugunglück noch nicht vernommen
Nachrichten Brennpunkte Viele Zeugen nach Zugunglück noch nicht vernommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 14.02.2016
Anzeige
Bad Aibling

Mit Rücksicht auf das Befinden der Überlebenden des Zugunglücks von Bad Aibling hat die Polizei viele Zeugen noch nicht vernommen. Es gehe ja nicht nur um die körperliche, sondern auch um die psychische Belastung, sagte ein Sprecher der Polizei. Bei dem Unfall am Dienstag waren elf Menschen getötet und etwa 80 verletzt worden. Noch immer schweben Menschen in Lebensgefahr. Warum die zwei Züge zusammenstießen, ist unklar. Am Nachmittag ist ein ökumenischer Gedenkgottesdienst geplant.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kremlchef Wladimir Putin und US-Präsident Barack Obama haben sich bei einem Telefonat nach Angaben aus Moskau für weitere Verhandlungen über eine baldige Waffenruhe in Syrien ausgesprochen.

14.02.2016

Mit einem ökumenischen Gottesdienst wollen die Menschen in Bad Aibling heute an die Opfer des Zugunglücks vom Dienstag erinnern. Elf Menschen starben, rund 80 sind teils schwer verletzt.

14.02.2016

Der aktuelle Zivilopferbericht der Vereinten Nationen für Afghanistan präsentiert erschreckende Zahlen.

14.02.2016
Anzeige