Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Vier Tote bei Bergunfällen in Frankreich
Nachrichten Brennpunkte Vier Tote bei Bergunfällen in Frankreich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:23 29.07.2018

Briançon (dpa) - Bei Unfällen in den französischen Alpen sind vier Menschen ums Leben gekommen. Ein Bergsteiger aus Italien stürzte am Sonntag auf 3000 Meter Höhe in der Nähe des Mont Pelvoux im Département Hautes-Alpes aus bisher ungeklärter Ursache ab, wie Franceinfo unter Berufung auf die Gendarmerie berichtete. Im selben Département kamen zwei Französinnen in der Nähe des Bergs Brèche de la Meije ums Leben - sie waren mit einem Bergführer unterwegs gewesen. In der Nähe des Mont Blanc stürzte ein Franzose ab und starb.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein verdächtiger Fund in einem ICE hat einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst - der Zug wurde im Bahnhof von Aschaffenburg vollständig geräumt.

29.07.2018

Bayern startet in die Sommerferien - und am zweitgrößten Flughafen Deutschlands in München bricht völliges Durcheinander aus. Der Grund: Die Polizei räumt ein Terminal, weil eine Frau eine Sicherheitskontrolle umgeht.

29.07.2018

Geraint Thomas hat es geschafft: Als erster Waliser gewinnt der langjährige Edelhelfer des bärenstarken Sky-Teams die Tour de France. Der Routinier zeigt in drei Wochen Rundfahrt keine Schwäche und darf in Paris jubeln. Ein Deutscher verpasste den letzten Tagessieg knapp.

29.07.2018