Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Vier Tote bei Horrorunfall: Motorrad schleudert in Familie
Nachrichten Brennpunkte Vier Tote bei Horrorunfall: Motorrad schleudert in Familie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 31.08.2017
Eine Kerze und Blumen neben dem Radweg bei Immenstadt im Allgäu.
Anzeige
Immenstadt im Allgäu

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Allgäu sind zwei Jugendliche und deren Mutter sowie ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Einzig der 50 Jahre alte Familienvater blieb unverletzt.

Der 24 Jahre alte Kradfahrer hatte nach Angaben der Polizei vom Mittwoch bei einem gewagten Fahrmanöver und zu hoher Geschwindigkeit am Vorabend die Kontrolle über sein Gefährt verloren. Das Motorrad schleuderte in Immenstadt im Allgäu in die Familie.

Der 14 Jahre alte und die 48-jährige Mutter starben noch am Unfallort. Die 16-jährige Tochter und der 24 Jahre alte Motorradfahrer erlagen am Mittwoch im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat der junge Fahrer den Unfall wohl durch rücksichtlose Fahrweise verursacht. Der 24-Jährige könnte einen sogenannten „Wheelie“ gemacht haben, bei dem das Motorrad nur auf dem Hinterrad fährt, sagte ein Polizeisprecher. Man gehe außerdem davon aus, dass er zu schnell fuhr. Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Gutachter, den Unfallhergang zu rekonstruieren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Brennpunkte Musik, Wahl-«Tinder», Navi - Das sind die Apps zur Bundestagswahl

Von manchen der Parteien, die bei der Bundestagswahl im September antreten, dürften die meisten Wähler noch nie etwas gehört haben. Orientierung im Dschungel der Wahlmöglichkeiten bieten Wahl-Apps. Nicht immer stehen die Programme der Parteien im Mittelpunkt.

30.08.2017

Die britischen Prinzen William und Harry haben sich im Gedenken an ihre Mutter Diana mit Vertretern sozialer Einrichtungen getroffen. Die „Königin der Herzen“ starb am 31.

30.08.2017

Frankfurt steht wegen einer Bombenentschärfung vor einer der größten Evakuierungen der deutschen Nachkriegsgeschichte.

30.08.2017
Anzeige