Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Vier bestätigte Todesopfer bei Erdbeben in Peru
Nachrichten Brennpunkte Vier bestätigte Todesopfer bei Erdbeben in Peru
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 16.08.2016
Anzeige
Lima

Bei einem Erdbeben im Süden Perus sind vier Menschen ums Leben gekommen. Die Gouverneurin von Arequipa, Yamila Osorio, korrigierte ihre früheren Angaben, nach denen es bei dem Beben der Stärke 5,3 in der Nacht neun Todesopfer gegeben habe. Unter den vier bestätigten Toten ist ein 66-jähriger US-Bürger, der in einem schwer beschädigten Hotel in Yanque am Eingang des Colca-Tals wohnte. Der Colca Canyon ist ein beliebtes Touristenziel. Wenigstens 52 Menschen wurden bei dem Beben verletzt, wie der Katastrophenschutz Indeci mitteilte. Mindestens 120 Häuser stürzten ein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Deutschland hat es einer UN-Studie zufolge erstmals unter die zehn innovativsten Länder der Welt geschafft.

15.08.2016

Deutschland hat es einer UN-Studie zufolge erstmals unter die zehn innovativsten Länder der Welt geschafft.

16.08.2016

Busch- und Waldbrände im Norden Kaliforniens haben mehrere Tausend Menschen aus ihren Häusern getrieben. Im Bezirk Lake County nördlich von San Francisco zerstörte ein Feuer zahlreiche Gebäude.

15.08.2016
Anzeige