Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte „Volksverräter“ zum „Unwort des Jahres 2016“ gewählt
Nachrichten Brennpunkte „Volksverräter“ zum „Unwort des Jahres 2016“ gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:52 10.01.2017
Anzeige
Darmstadt

Der Begriff „Volksverräter“ ist das „Unwort des Jahres 2016“. Das teilte die Sprecherin der „Unwort“-Jury, die Sprachwissenschaftlerin Nina Janich, in Darmstadt mit. Begründung: Das Wort sei ein „Erbe von Diktaturen“ unter anderem der Nationalsozialisten. Zum „Unwort des Jahres 2015“ war der häufig von Rechtspopulisten verwendete Begriff „Gutmensch“ gewählt worden. Für 2014 hatte das Gremium „Lügenpresse“ ausgesucht. Im Jahr 2013 war „Sozialtourismus“ das „Unwort“, davor „Opfer-Abo“ und „Döner-Morde“.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das „Unwort des Jahres 2016“ ist „Volksverräter“. Das gab die Jury in Darmstadt bekannt.

10.01.2017

Reykjavík (dpa) - Eine deutsche Urlauberin ist an der isländischen Küste von einer Welle ins Meer gerissen worden und gestorben.

10.01.2017

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel sieht keine Notwendigkeit für eine Urwahl des Kanzlerkandidaten seiner Partei.

10.01.2017
Anzeige