Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Vor Zugunglück möglicherweise Fehler der Fahrdienstleitung
Nachrichten Brennpunkte Vor Zugunglück möglicherweise Fehler der Fahrdienstleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 06.12.2017
Anzeige
Hannover

Ein Fehler der Fahrdienstleitung könnte einem Medienbericht zufolge die Ursache für das Zugunglück von Meerbusch sein. Dem Lokführer des Personenzugs sei über Zugfunk mündlich die Erlaubnis zur Weiterfahrt erteilt worden, obwohl sein Streckensignal auf Halt stand, berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf Ermittlerkreise. Bei dem Unfall gestern Abend war ein Regionalexpress des privaten Zugbetreibers National Express auf einen Güterzug von DB Cargo geprallt. Bei dem Unfall wurden laut Bundespolizei 50 Menschen verletzt, neun von ihnen schwer.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Süden Kaliforniens wüten weiter Buschbrände, die wegen starker Winde und ihres hohen Tempos kaum einzudämmen sind. Es brannte in mehreren Gebieten lichterloh.

06.12.2017

Die Deutsche Bahn hat am Nachmittag damit begonnen, die beiden verunglückten Züge vom Gleis in Meerbusch bei Neuss zu bergen.

06.12.2017

Nach dem Mord an einer regierungskritischen Journalistin auf Malta und der Anklage von drei Verdächtigen werden weitere Ermittlungsdetails bekannt.

06.12.2017
Anzeige