Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Warmbier nach Rückkehr aus Nordkorea gestorben - scharfe US-Reaktion
Nachrichten Brennpunkte Warmbier nach Rückkehr aus Nordkorea gestorben - scharfe US-Reaktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 20.06.2017
Anzeige
Washington

Der Tod des US-Studenten Otto Warmbier hat in Politik und Gesellschaft zu harscher Kritik an der kommunistischen Führung in Nordkorea geführt. US-Außenminister Rex Tillerson kündigte in einer Stellungnahme eine harte Gangart an. „Wir werden Nordkorea zur Verantwortung ziehen für Otto Warmbiers ungerechtfertigte Gefangennahme“, sagte Tillerson. Zudem forderten die USA die Freilassung dreier weiterer US-Bürger, die in Nordkorea festgehalten werden. Zuvor hatte bereits US-Präsident Donald Trump mit deutlichen Worten erklärt, Nordkorea sei für den Tod Warmbiers verantwortlich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heiraten wie alle anderen auch - das wollen Grüne, Linke und SPD homosexuellen Paaren ermöglichen. Weil die Union sich querstellt, ist man vor der Wahl aber keinen Schritt weiter. Die Grünen versuchen, die Koalition in Karlsruhe zu knacken. Aber das geht in die Hose.

20.06.2017

Die Homo-Ehe ist in mehr als einem Dutzend europäischer Länder bereits erlaubt. Seltener ist damit ein Adoptionsrecht verbunden.

20.06.2017

In der NS-Zeit drohte ihnen Konzentrationslager und Zwangskastration, heute sind Schwule und Lesben Heterosexuellen rechtlich fast gleichgestellt.

20.06.2017
Anzeige