Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Was darf der Staatschef in Frankreich?
Nachrichten Brennpunkte Was darf der Staatschef in Frankreich?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 23.04.2017
Noch ist Francois Hollande, hier vor dem Elysee-Palast in Paris, Präsident des Landes. Quelle: Christophe Petit Tesson
Anzeige
Paris

Frankreichs Staatschef hat viel Macht, manche sprechen von einer „Präsidenten-Monarchie“. Der Präsident ist Armeechef und kann über Militäreinsätze und den Gebrauch von Atomwaffen entscheiden.

Für längere Einsätze oder eine Kriegserklärung benötigt er das Einverständnis des Parlaments. Er ernennt den Premierminister und die übrigen Regierungsmitglieder, die aber faktisch eine Mehrheit in der Nationalversammlung brauchen - die Abgeordneten könnten sie sonst per Misstrauensvotum stürzen.

Der Staatschef leitet die wöchentliche Kabinettssitzung, in der etwa über Gesetzesvorschläge beraten wird. Gesetze verabschiedet das Parlament. Der Präsident kann die Nationalversammlung auflösen und Referenden ansetzen. In Gefahrensituationen verfügt er über weitreichende Befugnisse, die ihm nahezu volle Kontrolle über den Staat gewähren.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Nordkorea wird nach Medienberichten ein weiterer US-Bürger festgehalten. Der Amerikaner koreanischer Abstammung sei am Freitag vor dem Verlassen des Landes am ...

23.04.2017

Mindestens 20 Regierungssoldaten sind bei einer Explosion in der südjemenitischen Stadt Aden getötet oder verletzt worden.

23.04.2017

Die ersten Ergebnisse der Präsidentschaftswahl werden in Frankreich um 20.00 Uhr veröffentlicht.

23.04.2017
Anzeige