Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneefall

Navigation:
Was das Kurden-Referendum für Deutschland bedeutet

Unabhängigkeitskampf Was das Kurden-Referendum für Deutschland bedeutet

Als Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) im April die Kurdenmetropole Erbil im Nordirak besuchte, bezeichnete er das schon damals geplante Unabhängigkeitsreferendum als „innerirakische Angelegenheit“.

Nach der Abgabe seiner Stimme ist die Fingerkuppe eines Mannes mit lila Farbe markiert.

Quelle: Oliver Weiken

Berlin. Als Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) im April die Kurdenmetropole Erbil im Nordirak besuchte, bezeichnete er das schon damals geplante Unabhängigkeitsreferendum als „innerirakische Angelegenheit“.

Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. Die Abstimmung der Kurden hat nicht nur Auswirkungen auf den Irak und seine Nachbarländer, sondern auch auf Deutschland.

Die Bundesregierung hat sich nämlich bei der Unterstützung der Kurden im Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat sehr weit vorgewagt - und sogar ein Tabu gebrochen. Erstmals lieferte sie zwischen 2014 und 2016 in großem Stil Waffen in einen Bürgerkrieg. Unter anderem erhielten die kurdischen Peschmerga-Kämpfer 20 000 Gewehre und 1000 Panzerabwehr-Raketen. Zudem sind immer noch 160 deutsche Soldaten zur Ausbildung der kurdischen Armee im Nordirak stationiert.

Schon als die Waffenlieferung beschlossen wurde gab es Bedenken, die Kurden könnten die Gewehre irgendwann einmal im Unabhängigkeitskampf gegen Soldaten der irakischen Zentralregierung in Bagdad richten. Die Bundesregierung hat sie zwar explizit für den Kampf gegen den IS geliefert. Ob sie im Fall eines Unabhängigkeitskriegs noch die Kontrolle darüber hätte, ist allerdings fraglich.

Konsequenzen aus einem Ja beim Referendum will die Bundesregierung aber zunächst nicht ziehen. Sie hofft darauf, dass es nicht zu einer Abspaltung kommt. Allerdings muss der Bundestag spätestens im Januar darüber entscheiden, ob der Bundeswehreinsatz verlängert werden soll. In der Diskussion darüber wird das Referendum sicher eine Rolle spielen. Und es wird auch eine Rolle spielen, dass der IS im Nordirak weitgehend besiegt ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brennpunkte
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr