Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Was geschah am 6. Juni 2015?

Hintergrund Was geschah am 6. Juni 2015?

Am 6. Juni 2015 überfielen drei maskierte Personen auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Nähe von Bremen einen Geldtransporter, der etwa eine Million Euro geladen hatte. Nach Angaben der Polizei trugen die Täter Tarnanzüge und waren bewaffnet.

Voriger Artikel
„Plötzlich fielen Schüsse“
Nächster Artikel
Das sind die Ex-RAF-Mitglieder, die seit drei Jahrzehnten gesucht werden

Die undatiert Aufnahme der Polizeiinspektion Diepholz zeigt einen weißen VW-Transporter. Das Fahrzeug wurde bei einem Überfall am 06.06.2015 auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarkts in Groß Mackenstedt benutzt, einem Ortsteil der Gemeinde Stuhr bei Bremen.

Quelle: dpa

Stuhr/Diepholz. Mit einem Kleinbus schnitten sie dem Transporter zunächst den Weg ab. Ein Täter schoss mit einem Schnellfeuergewehr dreimal auf das Fahrzeug. Eine Kugel landete im Reifen, zwei drangen in die Fahrerkabine ein.

Der Fahrer des Geldtransporters und sein Beifahrer blieben bei dem Überfall unverletzt, erlitten aber einen Schock. Erfolglos versuchten die Vermummten die Türen des Transporters zu öffnen. Dann flüchteten sie ohne Beute in einem mitgebrachten Fahrzeug.

Sichergestellte DNA-Spuren wurden inzwischen den drei seit Jahrzehnten untergetauchten Ex-RAF-Terroristen Daniela Klette, Ernst-Volker Wilhelm Staub und Burkhard Garweg zugeordnet.

Da der Überfall in Stuhr im Landkreis Diepholz an einem Samstag zur Mittagszeit geschah, gab es viele Zeugen. Die Polizei richtete eine Sonderkommission ein und ermittelte wegen versuchten Raubmordes. Die Beamten fahndeten kurz nach dem Überfall auch mit einem Hubschrauber nach den Tätern. Eine Spur fanden die Ermittler damals nicht. Das Fluchtauto wurde später in einem Waldstück im Landkreis Oldenburg entdeckt.

Nach den Erkenntnissen der Polizei hatten die Täter zwei Gewehre und eine Panzerfaust bei sich. Den Beamten zufolge gingen sie äußerst professionell vor. Nach Informationen des NDR benutzten sie wahrscheinlich Spezialpatronen, die auch größere Widerstände überwinden können - sogenannte Hohlladungsmunition.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Kommentar

Bissig, polemisch, kontrovers: Kommentare aus den LN.

TV-Vorschau

Unsere Kolumne zeigt, wo sich das Einschalten lohnt.

Sonntagsreden

Von Börse bis Fußballplatz - Blogs unserer "Edelfedern".

Kreuzwort

Auch online wartet täglich ein neues Rätsel auf Sie. Jetzt rätseln!

Sudoku

Bleiben Sie geistig aktiv – mit japanischem Gehirnjogging.