Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Weiterer Verdächtiger in St. Petersburg festgenommen
Nachrichten Brennpunkte Weiterer Verdächtiger in St. Petersburg festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 18.04.2017
Polizisten vor einer mit Blumen geschmückten Gedenkstätte an der U-Bahn-Station „Technologicheskiy Institute“ in St. Petersburg. Quelle: Dmitri Lovetsky
Anzeige
Moskau

Zwei Wochen nach dem Bombenanschlag auf die Metro in St. Petersburg haben russische Sicherheitskräfte bei Moskau einen mutmaßlichen Drahtzieher des Attentats festgenommen. Der 27-Jährige stamme aus Zentralasien, teilte der Inlandsgeheimdienst FSB mit.

Demnach soll er den mutmaßlichen Bombenleger ausgebildet haben. Die staatliche Agentur Ria Nowosti zeigte im Internet einen Video-Clip, wie Sicherheitskräfte den Mann an einem Vorstadtbahnhof überwältigten und ihm eine Schusswaffe abnahmen.

Bei dem Anschlag am 3. April in der Millionen-Metropole St. Petersburg waren 15 Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden gehen von einem Terroranschlag aus. Mehrere Verdächtige wurden seitdem festgenommen. Der mutmaßliche Attentäter, ein 22-jähriger Mann aus dem zentralasiatischen Kirgistan, wurde bei der Tat selbst getötet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der inhaftierte Drogenboss Joaquín Guzmán, besser bekannt als „El Chapo“ („der Kleine“), ist angeblich unzufrieden mit den Haftbedingungen: Im Freizeitraum seines ...

18.04.2017

Sydney (dpa) – Vor den Augen ihrer gesamten Familie ist eine 17-jährige Australierin von einem Hai angegriffen und getötet worden.

18.04.2017

Der CDU-Außenexperte Norbert Röttgen setzt angesichts der verschärften Spannungen auf der koreanischen Halbinsel auf eine gemeinsame diplomatische Offensive aus Washington und Peking.

18.04.2017
Anzeige