Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Weniger Abfall nach dem Grillen - Städte setzen auf Müllscouts
Nachrichten Brennpunkte Weniger Abfall nach dem Grillen - Städte setzen auf Müllscouts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:12 04.05.2016
Anzeige
Berlin

Viele deutsche Städte kämpfen mit sogenannten Grillscouts gegen Müllberge in Parks. Private Sicherheitsdienste und Studenten sollen auf ihren Touren - ausgestattet mit Müllbeuteln und Infoblättern - die Grill-Fans ermahnen und wildes Brutzeln abbrechen. Oft müssen die Stadtreinigungen im Sommer Sonderschichten fahren, um den Müll zu entsorgen. Im vergangenen Jahr verursachte das Grillen etwa in München bis zum Herbst 150 Tonnen Abfall und durchschnittlich 5000 Euro Reinigungskosten pro Woche. Bußgelder verhängen dürfen die Scouts meist nicht. Dafür sind Polizei und Ordnungsamt zuständig.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schreckmoment in Berlin: Der Aussichts-Fesselballon nahe dem Checkpoint Charlie ist am Abend in 150 Meter Höhe durch Windböen in Turbulenzen geraten.

03.05.2016

Krankenhäuser in Kriegsgebieten sollen nach dem Willen des UN-Sicherheitsrats künftig besser geschützt werden.

03.05.2016

Die französische Regierung hat im Parlament eindringlich für ihre heftig umstrittene Reform des Arbeitsrechts geworben.

03.05.2016
Anzeige