Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Weniger Menschen als befürchtet bei Zugunglück schwer verletzt
Nachrichten Brennpunkte Weniger Menschen als befürchtet bei Zugunglück schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 09.02.2016
Anzeige
Bad Aibling

Nach dem schweren Zugunglück in Oberbayern hat die Polizei die Zahl der Opfer ein weiteres Mal aktualisiert: Bei dem Zusammenstoß zweier Nahverkehrszüge in der Nähe von Bad Aibling sind am Morgen acht Menschen ums Leben gekommen. Unter den Todesopfern sind wahrscheinlich auch die beiden Lokführer. 10 weitere Menschen wurden schwer, 8 mittelschwer und 63 leicht verletzt. Zwei Menschen würden noch vermisst, sagte ein Polizeisprecher. Die Vermutung liege nahe, dass sie sich noch in den Zugwracks befänden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bahnfahren gilt als relativ sicher, schwere Unfälle wie jetzt in Oberbayern sind vergleichsweise selten.

16.02.2016

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat sich von dem schweren Zugunglück im oberbayerischen Bad Aibling schockiert gezeigt.

09.02.2016

Die Kosten für die Bergung des Containerriesen „CSCL Indian Ocean“ gehen in den zweistelligen Millionenbereich.

09.02.2016
Anzeige