Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte Westerwelle sieht Waffenruhe in Syrien als Hoffnungsschimmer
Nachrichten Brennpunkte Westerwelle sieht Waffenruhe in Syrien als Hoffnungsschimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 25.10.2012
Anzeige
Berlin

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat die angekündigte Waffenruhe in Syrien als kleinen Schimmer der Hoffnung begrüßt. Nun komme es entscheidend darauf an, dass den Worten Taten folgen und die Waffenruhe ab morgen früh auch tatsächlich eingehalten wird. In einer Erklärung des Ministers hieß es weiter, nur wenn das gelinge, könnte es ein erster Schritt sein, um ein weiteres Abgleiten Syriens in Bürgerkrieg und Gewalt aufzuhalten. Die Waffenruhe sei ein Erfolg für den internationalen Vermittler Lakhdar Brahimi.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Darmkeim-Infektionen bei Säuglingen in Berlin haben wahrscheinlich ein größeres Ausmaß als bislang angenommen. Auch am Deutschen Herzzentrum habe es mehrere Darmkeim-Fälle gegeben.

26.10.2012

Neuer Ärger um Grippeimpfungen: Nach den Lieferengpässen gibt es jetzt Qualitätsprobleme. Möglicherweise sind die Mittel des Schweizer Pharmakonzerns Novartis verunreinigt.

26.10.2012

Mit dem Rücktritt von Parteisprecher Hans Michael Strepp hat die CSU nach massiver Kritik versucht, ihre Medienaffäre in den Griff zu bekommen.

26.10.2012
Anzeige