Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Brennpunkte „Whistleblower“ Snowden auf der Flucht
Nachrichten Brennpunkte „Whistleblower“ Snowden auf der Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:20 01.07.2013
Ein Journalist zeigt Passagieren am Moskauer Flughafen ein Snowden-Porträt. Foto: Igor Kharitonov
Moskau

Washington reagiert verärgert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundesregierung hat Großbritannien um Aufklärung zu den Berichten über ein umfangreiches Abhörprogramm des britischen Geheimdienstes GCHQ gebeten.Das Innenministerium habe der britischen Botschaft Fragen zu dem Programm „Tempora“ übermittelt, sagte ein Ministeriumssprecher.

01.07.2013

Der Handel mit sogenannten E-Zigaretten verstößt einem Gerichtsurteil zufolge gegen das Tabakgesetz. Das Landgericht Frankfurt verurteilte einen Geschäftsmann deshalb zu 8100 Euro Geldstrafe und zog zugleich rund 15 000 Behälter mit nikotinhaltiger Flüssigkeit - sogenannte Liquids - ein.

24.06.2013

Selten in der jüngeren Vergangenheit sind die USA derart brüskiert worden - und das in aller Öffentlichkeit. Ausgerechnet China und Russland haben die Supermacht im Fall des Geheimdienst-Enthüllers Edward Snowden an der Nase herumgeführt - samt Schützenhilfe aus Hongkong und dem mutmaßlichen Asylland Ecuador.

02.07.2013